Stolperfalle „Perfektionismus“ – ein wichtiges Thema für Frauen

Featured image

Lesezeit: eine Minute

Liebe Netzwerkerin,

wenn Frauen sich selbst beschreiben, fällt häufig die Eigenschaft „Perfektionismus“. Hierüber sollte jedoch kritisch nachgedacht werden. Die Referentin Frau Karla Schlaepfer M.A. Kunstgeschichte (UC Berkeley) lädt – ähnlich wie in der „Mäusestrategie“ zum unaufdringlichen, lockeren reflektieren ein. Sie rückt „Perfektionismus“ in ein völlig anderes Licht und nach dem spannenden Vortrag, werden die Teilnehmerinnen von dem Wunsch „perfekt“ sein zu wollen, voraussichtlich abrücken. Im Leben zählt etwas ganz anderes.

Perfektionismus ist ein Hemmschuh, und Business kann ohne Perfektionismus ein erfolgreiches Spiel sein, das sich durch Leichtigkeit auszeichnet. Sie verbindet Kunst mit Business, und damit „entschärft“ Sie den strengen Business-Charakter. Frau Schlaepfer referiert mit Kunst (s. http://www.art-talks.de/), und hier führt sie die Kunst der spielerischen Reflexion vor, die sowohl humorvolle Psychologie als auch Philosophie beinhaltet.

Der Vortrag hat Anke Schildheuer und mich in der IHK Köln beim Frauen-Business begeistert, so dass wir Frau Schlaepfer gebeten haben, ihn auch für die xxcellencen zu halten. Sie versteht es, mit Wortspielen, einem Quiz, klaren Fakten sowie mittels Spannung und Humor zu überzeugen.